HomeGrill Gyros – Gewürzmischung

Gyros – Gewürzmischung

Posted in : Grill, Rezept, Zutaten on by : Frank Gillmeister

Print Friendly, PDF & Email

Jeder von uns hat eine Vorstellung, wie ein griechisches Gyros schmecken soll. Das weckt früher oder später den Wunsch, diesen Geschmack auf dem heimischen Grill reproduzieren zu können. Ich denke, ich bin diesem Wunsch ein erhebliches Stück näher gekommen.

Gewürz – Kaufen oder selber mischen?

Im Grunde bin ich ein großer Fan davon, Gewürzmischungen selbst herzustellen. Das liegt sicher auch daran, dass es in unserem Haushalt seit jeher eine recht umfangreiche Sammlung von getrockneten Kräutern und Gewürzen gibt. Und da sich die Zutaten oft wiederholen, und sich dann nur in der jeweiligen Menge und Zusammenstellung unterscheiden, halte ich das für mich sinnvoller als mir den Schrank mit den ganzen Fertigrubs vollzustellen. Für die Alltagsrezepte benötigt man ja trotzdem noch einzelne Zutaten, und Platz in der Küche ist endlich, wie jeder weiß.

Zum Gyros: was habe ich nicht alles recherchiert, ausprobiert und für nicht ausreichend befunden. Selbst so exotische Zutaten wie Zwiebelsaft habe ich selbst hergestellt, weil das nun die ultimative Zutat für jedes Gyros sein sollte. Humbug, wie sich herausgestellt hat: an den typischen Geruch und den Geschmack von Gyros ist das bei Weitem nicht herangekommen.

Die Lösung?

Nun endlich bin ich meiner Vorstellung gefährlich nahe gekommen. Nicht unbedingt selbst, weil mir für lange Experimente die Zeit fehlt, und ich nicht jede Woche Gyros essen möchte (Obwohl?). Einer meiner Netzfunde war die Griechische Gyros-Gewürzmischung von BBQPit.de

Vielen Dank an Thorsten Brandenburg für das tolle Rezept.

Und hier die Zutaten:

  • 6 TL Oregano, gerebelt
  • 4 TL Thymian
  • 3 TL Salz
  • 3 TL schwarzer Pfeffer gemahlen
  • 3 TL Paprikapulver (mild)
  • 2 TL Majoran gerebelt
  • 2 TL Zucker
  • 2 TL Zwiebeln, granuliert
  • 2 TL Knoblauch, granuliert
  • 2 TL Rosmarin, gemahlen
  • 2 TL Korianderpulver
  • 1 TL Kreuzkümmel (Cumin), gemahlen
  • 0,5 TL Chilipulver

Alle Zutaten werden in einem Gefäß grundlich verrührt, und schon ist der Gyros-Rub fertig. Wer keinen gemahlenen Rosmarin hat, nimmt Nadeln und mahlt diese im Mörser zu Staub.

Man kann ja nun diese Gewürzmischung unterschiedlich nutzen: als Trockenrub, als Gewürzmischung für eine Marinade, oder auch verrührt mit Joghurt, wie es in vielen Gyros-Rezepten beschrieben ist.

Gyros, nicht vom Drehspieß

Ich hatte für letzten Freitag Besuch eingeladen, und wollte ein Gyros anbieten. Weil das Wetter nicht so toll war, und ich eigentlich Zeit mit meinen Gästen verbringen wollte, habe ich das Gyros nicht auf dem Grillspieß, sondern als Schichtbraten zubereitet. Einen Tag vorher habe ich daher ca. 2 kg Schweinenacken in ca. 0,5-1 cm dicke Scheiben geschnitten, mit der Gewürzmischung als Trockerub gewürzt (nicht zu sparsam sein), und über Nacht im Kühlschrank marinieren lassen.

Am nächsten Tag habe ich mir den berühmten Deckel- und Spareribhalter des schwedischen Möbelhauses geschnappt, die Fleischscheiben darauf gleichmäßig mit ein wenig Überlappung ausgelegt und mit Hilfe von Holzspießen zu einem Schichtbraten verknüpft. Alternativ geht auch eine Kucheform und Küchengarn.

Meinen Gasgrill habe ich auf ca. 170° indirekte Hitze eingeregelt, und den Schichtbraten auf eine Kerntemperatur von 75° gezogen. Das hat ca. 2 Stunden gedauert. Es war ein unbeschreiblich guter Geruch, der da aus dem Grill kam…

Serviert wurde das Fleisch ganz klassisch mit Zwiebeln, Pepperoni, Fladenbrot, Krautsalat (fehlt auf dem Bild, war aber dabei) und Tzaziki.

Oh ja, das schmeckt nahezu wie beim Griechen…

Leider habe ich vergessen, Fotos zu machen. Ich habe wirklich nicht damit gerechnet, dass es so gut werden, und ich dieses Rezept für „veröffentlichbar“ halten würde. So kann man sich täuschen. Versprochen, Bilder liefere ich bei nächster Gelegenheit nach.

Ich kann Euch nur empfehlen, diese Mischung unbedingt mal auszuprobieren.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere